‚Held der Straße‘ rettet Frau nach nächtlichem Überschlag

Picture

So sehen Helden aus: Mike Parofskie aus dem niedersächsischen Wieda. Foto: AvD/dpp-AutoReporter

In einer Nacht im März 2017 war Mike Parofskie auf einer Landstraße auf dem Weg nach Hause. Plötzlich kam ein vorausfahrendes Fahrzeug unvermittelt von der Straße ab, überschlug sich und stürzte in einen Graben. Der 48-Jährige Detektiv und Wachmann stoppte seinen Wagen daraufhin sofort und machte das verunfallte Fahrzeug in der Dunkelheit ausfindig. Er befreite die verletzte Fahrerin und alarmierte den Rettungsdienst. Für sein engagiertes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Mike Parofskie aus Wieda (Landkreis Göttingen) zum ‚Held der Straße‘ des Monats Mai gekürt.


Am 14. März 2017 gegen 22.50 Uhr befand sich Mike Parofskie auf der Landstraße 601 in Richtung Wieda, als plötzlich das vor ihm fahrende Fahrzeug in einer leichten Rechtskurve von der Straße abkam, gegen einen Baum prallte und sich überschlug. „Ich sah nur, dass das Heck des Fahrzeugs in die Luft geschleudert wurde. Danach war alles dunkel. Ich musste erst mal die Taschenlampe meines Handys anschalten, um das Fahrzeug überhaupt zu finden", beschreibt er die Situation vor Ort im Nachgang. „Die Tür des Autos hat zwar geklemmt, ließ sich aber mit etwas Schwung trotzdem öffnen", erzählt er weiter. Da die Fahrerin jedoch über Kopfschmerzen klagte, zögerte der Ersthelfer damit sie aus dem Auto zu heben. „Ich konnte zwar schon Benzin riechen und der Gurt war gelöst, aber ich wollte auf keinen Fall, dass die Fahrerin sich beim Verlassen des Autos weitere Verletzungen zuzieht. Deshalb habe ich zuerst ihren Nacken abgetastet."


Nachdem Parofskie keine Verletzungen sehen und ertasten konnte, half er der Fahrerin aus dem Fahrzeug und brachte sie zu seinem Auto, von wo aus er zuvor bereits den Rettungsdienst verständigt hatte. „Komischerweise war ich in der Situation überhaupt nicht nervös oder angespannt, erst als das Adrenalin nachließ, wurden meine Knie weich und ich realisierte, was soeben passiert war" schildert der gelernte Werkschutzfachmann seine Empfindungen aus jener Nacht. Dank seines couragierten Handelns konnte der verunglückten Fahrerin schnell geholfen werden. Aufgrund der nächtlichen Dunkelheit und der beschädigten Beleuchtung ihres Fahrzeugs wäre sie wohl sonst erst wesentlich später entdeckt worden. Deshalb ist Mike Parofskie der ‚Held der Straße‘ im Mai 2017.


Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Heldinnen und Helden wie Mike Parofskie. Unterstützt wird die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt von der Zeitschrift ‚Trucker‘. Zahlreiche Helden im Straßenverkehr bleiben oft unentdeckt. Deshalb sind auch alle angesprochen, die einen möglichen Kandidaten vorschlagen möchten. Nominierungen können auf www.held-der-strasse.de eingereicht werden. (dpp-AutoReporter/wpr)