Detroit 2016: Volkswagen Tiguan GTE Active Concept

Picture

Die Studie VW Tiguan GTE Active Concept kombiniert Offroad-Eigenschaften mit der Plug-In Hybridtechnologie. Foto: dpp-AutoReporter/zm

Volkswagen präsentiert auf der North American International Auto Show (NAIAS, 11. bis 24.01.2016) in Detroit den Tiguan GTE Active Concept. Die Studie zeigt die technischen Möglichkeiten des Modularen Querbaukastens - mit Schwerpunkt auf die Geländefähigkeit der Plug-In Hybridtechnologie.

Das fünfsitzige Conceptcar basiert auf der neu entwickelten zweiten Generation des Tiguan. Der Tiguan GTE Active Concept mit einem aufgeladenen Benzindirekteinspritzer (110 kW/150 PS) und je einem Motor an Vorderachse (40 kW/54 PS) und Hinterachse (85 kW/115 PS) spiegelt dabei mit seinem Allrad-Plug-In-Hybridsystem das technische Spektrum der neuen SUV-Generation wider. Das neu entwickelte, 9,2 Zoll große Infotainmentsystem mit Glasoberfläche und Gestensteuerung ist das erste Infotainmentsystem von Volkswagen, das komplett auf klassische Drehschalter und Hardkeys verzichtet. Ein authentischer Offroad-Look mit massivem Unterfahrschutz aus Aluminium und einem Plus an Bodenfreiheit runden den souveränen Auftritt des Tiguan GTE Active Concept ab.

Grundsätzlich ist die Studie als Zero-Emission-Vehicle im rein elektrischen E-Mode unterwegs. Im Normalfall erfolgt der Antrieb über den Elektromotor an der Hinterachse, doch sobald ein Traktionsverlust droht, schaltet sich die Vorderachse in Sekundenbruchteilen hinzu. Gleiches gilt, wenn der Fahrer über die neu entwickelte und speziell für die Studie konfigurierte 4Motion Active Control eines der Allrad- oder Offroad-Programme aktiviert. Auch dann startet der Tiguan GTE Active Concept allradgetrieben und emissionsfrei. Bis zu 32 Kilometer legt der Volkswagen so rein elektrisch zurück. Die Gesamtreichweite beläuft sich, bei 12,4 kWh Energiegehalt der Batterie und 64 Liter Tankinhalt, auf insgesamt 933 Kilometer.

Der neue Tiguan, der im Frühjahr 2016 in Deutschland auf den Markt kommt, bildet den Auftakt der SUV-Produktoffensive von Volkswagen. Nach dem Start in Europa wird der Tiguan mit langem Radstand in den USA eingeführt. Ab Ende 2016 wird ein komplett neu entwickelter, im amerikanischen Marktverständnis ‚mittelgroßer‘ SUV für den amerikanischen Markt im Volkswagenwerk in Chattanooga/USA vom Band laufen. (dpp-AutoReporter/wpr)